Navigation

Politischer Abend mit Dr. Gregor Gysi

  • Dr. Gregor Gysi, Dr. Hubert Koch (Dr. Koch Consulting)

  • Clemens Pflanz (Meisterkreis), Dr. Gregor Gysi, Dr. Hubert Koch (Dr. Koch Consulting), Stefan Athmann (Regent Hotels)

  • Dr. Gregor Gysi

  • Ursula Schwarzer (Manager Magazin), Dr. Gregor Gysi

  • Dr. Hubert Koch (Dr. Koch Consulting), Clemens Pflanz (Meisterkreis), Dr. Gregor Gysi, Prof. Björn Bloching (Roland Berger Strategy Consultants)

  • Patrick Müller-Sarmiento (Roland Berger Strategy Consultants), Ursula Schwarzer (Manager Magazin)

  • Ursula Schwarzer (Manager Magazin), Wilhelm Luxem (Excelsior Hotel Ernst)

  • Wilhelm Luxem (Excelsior Hotel Ernst), Charlotte Pallua (Meisterkreis), Tillmann Prüfer (Zeit)

  • Stefan Athmann (Regent Hotels)

21.05.2012, Berlin. Beim politischen Abend zum Thema „Wer Schulden bremsen will, muss Millionäre viel stärker besteuern“ bekennt sich der Fraktionsvorsitzende der Linken, Dr. Gregor Gysi, offen zu einer Qualitätsspitze in Handwerk und Dienstleistung. Diese gelte es zu kultivieren, ist der 64-Jährige überzeugt, da von ihr auch in Krisenzeiten starke Impulse für die Allgemeinheit ausgingen. 

Außerdem hält Gysi eine Vermögenssteuer, die er konkret von der Erbschaftssteuer abgrenzt, für sinnvoll. Sie entspräche dem Zeitgeist und dem Gerechtigkeitsempfinden der Bürger. Handwerksbetriebe sollten jedoch von einer Vermögenssteuer ausgenommen werden. Zudem plädierte Gysi für das amerikanische Einkommenssteuermodell, durch dessen Regelungen eine Steuerflucht von Wohlhabenden in Steuerparadiese unterbunden würde.

Das Team von General Manager Athmann vom Hotel Regent führte mit einem perfekten Service durch den diskussionsreichen Abend. Für kulinarische Kreationen sorgte Christian Lohse, Chef de Cuisine vom Fischers Fritz.